INDIVIDUALITÄT BRAUCHT VIELFALT

Meine psychotherapeutische Praxis

Ich nenne meine Praxis I-MAGIE-natium.

I-MAGIE-natium meint die MAGIE in der I-MAGIE-nation, die ständig unser Leben lenkt.

I-MAGIE-natium ist eine Brücke zwischen Ich und Welt.

I-MAGIE-natium ist eine Werkstatt zum kreativen Gestalten.

I-MAGIE-natium ist ein Meer unendlicher Möglichkeiten.

I-MAGIE-natium ist das ZWISCHEN – das unser Miteinander webt.

I-MAGIE-natium ist die Macht unserer Fantasie, die gerade jetzt die Zukunft erschafft.

Wann? Wo? Wie?

Ich biete Gruppen zur Belebung der Selbstheilung an. Sie finden in der Praxis in der Holbeinstrasse 49 A in 88131 Lindau statt.

Vorgespräche

Bei entsprechender Indikation übernimmt die Krankenkasse in der Regel die Gruppentherapie. Vorab können Termine für die Sprechstunde und weitere Vorgespräche oder auch 2 Schnuppergruppen stattfinden.

Weitere Gruppenstunden

In einem ersten Antrag werden 12 therapeutische Einheiten (Kombination Gruppen- und Einzeltherapie) genehmigt, danach nochmals 12 Einheiten (Kombination Gruppen- und Einzeltherapie)  beantragt. Danach kann eine Verlängerung für weitere 56 Gruppeneinheiten beantragt werden (10% davon kann als Einzeltherapie erfolgen). Insgesamt sind in der Regel 150 Einheiten Gruppentherapie möglich.

ZWEIFLE NIE DARAN, DASS EINE KLEINE GRUPPE ENGAGIERTER MENSCHEN DIE WELT VERÄNDERN KANN - TATSÄCHLICH IST DIES DIE EINZIGE ART UND WEISE, IN DER DIE WELT JEMALS VERÄNDERT WURDE.

Margret Mead

Warum Gruppentherapie?

Gruppentherapie ist ein sehr sinnvolles und effektives Verfahren:

  • Menschen begegnen sich

  • Menschen erfahren, dass ihre Probleme einzigartig und gleichzeitig universell sind

  • Gruppenteilnehmer*innen können trösten, ermutigen, Schutz bieten, spiegeln, inspirieren

  • Durch die angewandten Verfahren entwickelt sich ein „heilendes Feld“, das Zugang zu archetypisch wirksamen heilenden Bildern aufbaut

  • Die Hauptverfahren sind: Imagination, Verkörperung heilender Bilder, Wissensvermittlung, Gespräch

Schweigepflicht

Für die Teilnahme an der Gruppe besteht absolute Schweigepflicht bezüglich der Inhalte der Sitzungen als auch der beteiligten Personen.

Verantwortung

Alle Teilnehmer*innen übernehmen die Verantwortung für all ihre Gedanken, Gefühle, Körperreaktionen und für das Verhalten, das sie in soziale Kontakte einbringen. Sie sprechen in Ich-Form und ergründen, welche Blockaden, Projektionen, Erwartungen, Kränkungen etc. in ihnen wirksam sind.

Indikation

Die Teilnahme an der Gruppentherapie kann sinnvoll sein für Menschen mit Ängsten, depressiven Verstimmungen, Zwängen, psychosomatischen Erkrankungen, Burnout, Trauma und mehr. Die Indikation kann in den vorangehenden Vorgesprächen abgeklärt werden.

Zuverlässigkeit

Sobald die Therapie besprochen und genehmigt wurde, ist die Teilnahme verbindlich. Krankheiten, Urlaube und sonstige Gründe zum Fernbleiben müssen zeitnah besprochen und auch der Gruppe mitgeteilt werden.

Ziele der Gruppentherapie

  • Erweiterung der Wahrnehmung

  • Auflösung von rigiden Grenzen

  • Belebung der Kreativität

  • Vertiefung des Erlebens im Körper

  • Sensibilisierung des Körpers

  • Veränderung des Körpers durch unterschiedliche Heilbilder

  • Flow

  • Innenschau

  • Erkunden der eigenen Ressourcen und Potentiale

  • Entdeckung der Fähigkeit zur Selbstregulierung

  • Erproben neuen Verhaltens

  • Eintauchen in innere Tiefen und Urtiefen

  • Erfahrung der Verbundenheit

  • Loslassen alter negativer Verhaltensmuster und Glaubenssätze

  • Linderung und/oder Heilung von Beschwerden

  • Intensivierung der positiven Gefühle von Liebe, Wertschätzung und Würde.

  • Verbindung mit allem Leben

  • Verbindung mit allen Möglichkeiten des Seins

  • Dankbarkeit

  • Staunen

  • Einheitserfahrung

  • Gefühl der eigenen Einzigartigkeit

  • und jetzt erfindest du selber noch was

WENN EINE/R TRÄUMT, IST ES NUR EIN TRAUM. WENN WIR GEMEINSAM TRÄUMEN IST ES DER BEGINN EINER NEUEN WIRKLICHKEIT.

Helder Camara

MEINE VISION IST
EINE WELT, DIE HEILT