Kurze Anleitung zu den Imaginationsübungen:

Die Kraft der Imagination bringt uns in einen Raum unendlicher Freiheit. Häufig sind wir von unserer Prägung her auf Automatismen und feste Persönlichkeitsstrukturen festgelegt. Diese hindern uns nur zu oft, die Welt stets neu und neugierig, rein und klar und voller Unvoreingenommenheit zu betrachten.

Der All-tägliche Rundbrief HerzLicht als Inspiration zur Imagination möchte dazu dienen, diese festen Strukturen zu lockern und das Denken zu erweitern. So kannst du das tägliche Bild und die Übung auf vielerlei Weise nutzen:

  1. Als Hintergrundbild sozusagen für den Tag: Du kannst die Ereignisse des Tages auf dieses Bild legen! Die wissenschaftliche Forschung bestätigt inzwischen, dass der sogenannte Hintergrund die Interpretation eines Ereignisses ausmacht. Legst du beispielweise eine Kränkung auf ein altbewährtes Muster von Minderwertigkeit, Enttäuschung und Kummer, so wird sich die Kränkung noch schlimmer anfühlen und die Opferrolle zurrt sich gewissermaßen zusammen. Legst du die Kränkung auf ein Bild von einem feurigen Vulkan, so kannst du sie ausspucken. Platzierst du sie auf einen Elefanten, so kannst du sie locker tragen. Schaust du sie mit den Augen des Universums an, dann ist sie ein kleiner Klecks, erhellt vom leuchtenden Sternenfunkeln. Du hast immer die Wahl!
  1. Als konkrete Übung, die du imaginierst: Atme dafür bitte in dein Herz ein und aus und stell dir genau das vor, was die Übung empfiehlt. Spüre, wie dein Körper auf das Bild reagiert und erahne über diese Körperreaktion die Tiefe der Übung. Speichere das neue Bewusstsein. Übe wiederholt an diesem Tag oder bei Bedarf.
  2. Als Herausforderung, dein kreatives Potential zu trainieren. Manchmal höre ich die Bemerkung: „Mit der Übung konnte ich jetzt gar nichts anfangen!“ Vermutlich entspricht sie dann nicht deinen Denk- und Wahrnehmungsmustern. Deshalb nimm sie bitte als Herausforderung, deine Wahrnehmungen zu erweitern. Vielleicht schicke ich dir irgendwann mal eine Übung: „Stell dir heute bitte vor, du verbindest eine Giraffe mit einer Kerze in einer Kirche.“ Das wäre eine Übung, die inhaltlich vielleicht banal ist, aber die dein kreatives Denken und Potential anregen möchte, neue neuronale Netzwerke aufzubauen und eine wunderbare Geschichte zu entwickeln: von einer Giraffe, die hier in Lindau in der Kirche eine Kerze ausbläst oder anzündet oder neugierig betrachtet, den Tannenbaum auffuttert und nur eine Kerze übrig lässt oder was auch immer….

Wie du siehst, kannst du auf vielen vielen Ebenen mit den Imaginationen arbeiten – bitte frage mich ruhig, wenn dir etwas unklar erscheint und berichte mir gerne auch über alle Anregungen und Erfolge, die du über die Übungen verbuchen kannst.

Die Übungen sind auf 1001 Tage angelegt, damit dein Gehirn immer vertrauter wird im Umgang mit der Imagination und damit auch mit neuen Problemlösungen und neuen Erfahrungen im Körper.

Bitte mir mailen, was du brauchst bzw. welches innere Bild dir helfen kann, um jeden Tag erfüllt, voller Zuversicht und innerem Glück zu sein.

Herzlichst Alexandra

praxis@alexandrakleeberg.com

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][:en][vc_row][vc_column][vc_single_image image=“412″ img_size=“full“ alignment=“center“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

Brief guide to the exercises:

The power of imagination brings us into a space of infinite freedom. Frequently, we are determined by automatism and firm personality structures. These hinder us often, to see the world always new and curious, pure and clear and full of impartiality.

The Daily Newsletter HeartLight wants to inspire your imagination, to loosen these fixed structures and expand your awareness and  thinking.

Thus you can use the daily images in many ways:

  • You can use the HeartLight image as a background picture so to speak for the day: You can put the events of the day on this picture! Scientific research confirms that the so-called background is the interpretation of an event. If, for example, you put your feelings of hurt on a picture of a fiery volcano, you can spit it out. If you place them on an elephant, you can carry them easily. If you look at them with the eyes of the universe, then it is a small blob, brightened with glowing star glitter. You always have the choice!
  • You can use the HeartLight image as a concrete imagination. Please breathe into your heart and imagine exactly what the exercise recommends. Feel how your body reacts to the image and learn about this body reaction the depth of the exercise. Save the new consciousness. Repeat this every hour or whenever you feel it necessary.
  • You can use the HeartLight image as a challenge, to train your creative potential. Sometimes I hear the remark: „I could not do anything with the exercise!“ It probably does not correspond to your thinking and perception patterns. So please take it as a challenge to expand your perceptions. Perhaps I’ll send you an exercise: „Imagine a giraffe with a candle in a church today.“ This would be an exercise that may be trivial, but that would stimulate your creative thinking and potential to develop neural networks and to develop a wonderful story: a giraffe blowing out or lighting a candle here in a church. Everybody is looking at it curiously, caress it, making pictures etc.

As you can see, you can work with imagination on many different levels – please ask me if you feel something unclear and would like to tell me about all the suggestions and successes you get with the exercises. The exercises are designed for a defined period of days so that your brain becomes more familiar with the imagination and with new problem solutions and new experiences in your body. Please email me what you need or what inner image can help you to be fulfilled every day, full of confidence and inner happiness.

Open your heart and start

Alexandra

praxis@alexandrakleeberg.com