SUCCESSES OF SELF-HEALING

Here you find a few authentic reports of the participants of the groups about their own exercises and their successes. Many more are in my books and within the laptop, I am just writing from now. Sorry again that they are in German – hopefully some day they might be read in English as well.

But one story I will give you in English: the healing imagery was “created” from a group member for another group member:

The healing of my frozen shoulder symptom:

Since spring 2013 I had these pains in the left shoulder. At first diffuse, than stronger and more and more pushing into the foreground. There was no interference of the arm”s agility and so I lived with the thought that it would already get better. Unfortunately, it was not like that. In the course of the year the pain got more and more my permanent companion and the agility of the shoulder and with that the arm decreased rapidly.

Soon I could not sleep without pain as my shoulder capsule was contracting during the night and constrained the tendon and nerves. I had experienced this challenge already some years ago with the right shoulder and therefore I knew based on experience that it would be better one day. But I just did not know when and that was very burdensome.

When I came into the Monday group in September I already could hardly stand the pain. As I refuse painkiller I managed with a self-made pain salve that alleviates the rudest. However, the limits of agility could certainly not be influenced by salve. Dressing and undressing became slowly but surely the biggest challenge. My mood got therefore more and more weak. The day came on which we “prescibed” us in groups of two exercises which should help us with the current challenges.

Together with I. we thought about how we could help ourselves mutually. I. had the idea that I should bend my arm which was aching in the meantime from stem to stem and hold and rock it like a baby. And that I should do for several minutes each day. For remembering me to do that she gave me a post card with wonderful baby pictures on it. I thought that this was brilliant and directly started with this exercise in the evening before I went to bed.

It was exciting how in a minimum of time the posture to arm and shoulders changed. When I was tensed and nervous the day before as the pain did not let release me I suddenly had the feeling that the pain just wanted to say: “Here I am, look at me, recognize me.” And I did that. I held my arms several times a day, tenderly and softly, so as if you rock it to sleep. And the wonder happened. Within a minimum of time, I think even directly after the first time of holding and rocking I had the feeling that the pain got less. Every day arm and shoulder seemed to get lighter and I knew that the healing process was inducted, that the capsule in the shoulder would open again and that agility would come back.
I continued to hold and rock the arm for several time and every day I sensed more agility and less pain. After some days I could hardly sense the pain until it completely disappeared. Today the agility is almost restored and will increase to improve. Through the wonderful exercise I. gave me as a present I could thaw my “frozen shoulder” with love and devotion.
Thanks from my heart – T.

What a story, what do you think?

Here are some more in German:

Heilung von Miniskusschmerzen:

Bei meiner täglichen Reise durch meinen Körper reinige ich mit einer Goldkugel oder einem goldenen Bürstchen all meine körperlichen Herausforderungen, bis die Stellen alle blitzen und funkeln. Mit meiner Schilddrüse fliege ich ans Meer und tolle mit ihr in den Wellen und als ich so auf dem Weg zum Meer war, meldete sich aktuell mein Knie, bzw. der zweifach operierte Meniskus mit Schmerzen. Meine Reise wollte ich nicht unterbrechen, so lud ich ihn mit ans Meer ein und gleichzeitig kam mir die Idee mit dem Meniskus Wasserski zu fahren. In Sekunden schnelle waren die Knieschmerzen behoben und kamen auch nicht mehr wieder zurück. Inzwischen habe ich die Goldkugel modernisiert. Sie hat zwei Öffnungen, ein Bürstchen und auf der anderen Seite einen Mund der ständig Küsschen an die gereinigten Organe abgibt, diese Woche kam noch ein wiegender Arm aus der Kugel, der die Organe wie ein kleines umsorgendes Baby liebkost.

Verbesserung der Schilddrüsenfunktion:

Schließe bitte deine lieben Augen. Atme alle Sorgen und Nöte, alle Ängste und Traumen, alle Enge und Starre aus. Atme durch dein Herz das Licht, die Liebe und die Weite des Himmels ein. Schau nach oben, dort scheint die Sonne, schau nach vorne, dort wogt das unendliche Meer. Erlebe dich am Strand des Ozeans, spüre den Sand unter dir warm, die Wogen weich, höre den Ruf der Delfine. Schritt für Schritt geh hinein in die Wasser des Lebens. Spüre das Streicheln der Wogen an deinen Füssen, Waden, Knien und Oberschenkeln, atme die Wellen des Lebens ein. Dann nimm deine Schilddrüse aus deinem Körper und lasse sie wiegen in den Fluten, schwingen im Rhythmus des Lebens. Feen und Delfine kommen und helfen dir: sie picken die Dunkelheit, die Dysfuntkion, die Krankheit aus der Schilddrüse. Dann vernähen die Feen mit den Strahlen der Sonne die Löcher zu einem schwingenden Gewebe, glitzernd gesund, heil und vollkommen im Sonnenlicht, geschaukelt von den Gezeiten. Schau zur Klippe am Strand: Der Engel der Heilung segnet gerade dein Ritual. Führe die heile Schilddrüse wieder in deinen Körper. Horche wie die Delphine applaudieren, die Feen um deinen Hals tanzen und der Engel der Heilung jubelt. Herzlichen Glückwunsch!

Linderung von Schmerzen nach einem Sturz:

Ich habe mir warme goldene Sonnenstrahlen vorgestellt, die die Schmerzen wegsaugen. Danach wurde ich in einem Heiltempel mit einem angenehmen Kräuterbad und speziellem Heilwasser gegen die Beschwerden versorgt. Am nächsten Morgen waren die Schmerzen gering und gut erträglich und ich musste in kein Krankenhaus.

Übung bei finanziellen Ängsten:

Ich laufe über eine Blumenwiese zu einem Wasserfall, der alle Ängste auflöst. Ich reinige mich von Negativem.

Ich folge seinem Verlauf zurück bis zur Quelle. Welch ein Wunder, aus ihr sprudeln lauter Goldtaler.

Damit kann ich mir alle Wünsche erfüllen. Ich bin vollkommen unabhängig und kann meinen Kindern und anderen bedürftigen Menschen helfen. Es ist ein befreiendes Gefühl, so reich beschenkt zu sein. Gleichzeitig steht eine Fee hinter mir und flüstert mir zu: „Du bist gut so, wie du bist. Ich liebe Dich. Ich bin immer für Dich da. Rufe mich, wenn Du mich brauchst.“

Ich bin in ein wunderbares goldenes Licht getaucht. Ich fühle mich wunderbar.

Übung bei Schnupfen:

Wenn ich meine Nase putze, stelle ich mir vor, dass ich alles Negative, Bedrückende, Ängste und Wut ausschnaube. Ich schaue mir vor allem meine Wut genau an, ihre Farbe, ihren Geruch, ihr ganz spezielles Geräusch. Ich schnauze sie aus dem Körper und schieße sie mit einer Rakete ins Universum.

Übung für Kraft und Inspiration:

Ich stehe auf der Bühne vor einem Vorhang.

Das Publikum bricht in freudigem Beifallssturm los. Alle stehen auf, jubeln mir mit liebevollem Blick und breitem Lächeln zu.

Es ist der schönste Tag meines Lebens. Alle gratulieren mir von ihren Plätzen und ich strahle und danke zurück mit großer tiefer Herzenswärme.

Viele Milliarden sind es – es sind meine Zellen und sie applaudieren mir für mein, nein, für unser gemeinsames glückliches Leben!